EVA kaputt: Kunde klagt gegen HP

11. September 2009, 15:39
  • storage
  • hp
image

Der Versicherungskonzern Great Northern Insurance klagt Hewlett-Packard wegen einem kaputten 'Enterprise Storage Array' (EVA) Speichersystem ein, wie die als seriös bekannte US-Online-Zeitung 'InformationWeek' gestern abend exklusiv berichtete.

Der Versicherungskonzern Great Northern Insurance klagt Hewlett-Packard wegen einem kaputten 'Enterprise Storage Array' (EVA) Speichersystem ein, wie die als seriös bekannte US-Online-Zeitung 'InformationWeek' gestern abend exklusiv berichtete.
Das System sowie ein Service-Vertrag mit HP wurde im April 2006 von der Logistik-Firma BDP International gekauft. Am 19. September 2007 fiel das Speichersystem dann offenbar komplett aus, was bei den Logistikern einen Schaden von 990'000 Dollar verursacht hat. Dieser wurde von der Versicherung übernommen, die ihrerseits nun versucht, das Geld von HP wieder einzutreiben.
Great Northern behauptet, gemäss 'InformationWeek' in der Klageschrift, die EVA sei nicht richtigt konfiguriert und installiert gewesen, HP habe es nicht richtig überwacht und die eigenen Service-Leute nicht richtig ausgebildet. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022
image

Buffett steigt mit 4,2 Milliarden Dollar bei HP ein

Nach Apple hat Warren Buffetts Beteiligungsholding Berkshire Hathaway wieder gross im Tech-Umfeld zugeschlagen und sich rund 121 Millionen HP-Aktien gesichert.

publiziert am 7.4.2022
image

HP will Poly übernehmen

Die Übernahme von Poly (ehemals Polycom und Plantronics) ist HP 3,3 Milliarden Dollar wert.

publiziert am 28.3.2022
image

Neue Sicherheitslöcher in HP-Druckern

HP hat Firmware-Updates für die meisten betroffenen Modelle veröffentlicht.

publiziert am 23.3.2022 2