Ex-Dell und -Groupon-Mann wird CEO der NZZ

18. Juni 2013, 11:30
  • people & jobs
  • dell technologies
image

Im Oktober wird der 44-jährige Veit Dengler (Foto) die Führung der NZZ-Mediengruppe übernehmen.

Im Oktober wird der 44-jährige Veit Dengler (Foto) die Führung der NZZ-Mediengruppe übernehmen. Damit übernimmt ein ausgewiesener IT- und Online-Spezialist die Nachfolge von Albert P. Stäheli, der 2014 in Pension gehen wird. Der gebürtige Österreicher Dengler hat seit 2012 das internationale Geschäft ausserhalb der USA von Groupon verantwortet, das die amerikanische Schnäppchen- und Gutscheinplattform von Schaffhausen aus betreibt. Zuvor war er sieben Jahre bei Dell, wo er zuletzt das Geschäft in 32 Ländern Osteuropas leitete.
Laut NZZ-Verwaltungsrat soll Dengler den Transformationsprozess des Medienhauses vorantreiben. Besonders streicht die NZZ in einer Mitteilung von heute seine Expertise "in der neuen Welt der digitalen Kommunikation, speziell in der Telekom-Industrie und im Bereich des mobilen Internets" heraus. Zudem habe sich Dengler Verständnis für die Medienwelt während seiner Studienjahre an der Kennedy School of Government der Harvard-Universität und der Wirtschaftsuniversität Wien als Reporter des 'Time Magazine' erarbeitet. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022