Ex-iPhone-Chef wechselt zu Cisco

15. November 2010, 16:14
  • people & jobs
  • apple
  • cisco
image

Der ehemalige Chef der Hardwareentwicklung für Apples iPhone und iPod, Mark Papermaster, leitet neu die Chipentwicklung für Netzwerk-Switches bei Cisco.

Der ehemalige Chef der Hardwareentwicklung für Apples iPhone und iPod, Mark Papermaster, leitet neu die Chipentwicklung für Netzwerk-Switches bei Cisco. Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, bringt der 49-Jährige bereits Erfahrung in der Chipentwicklung von IBM mit, wo er bis 2008 arbeitete. Danach wechselte er zu Apple. Im August 2010 trennte sich Apple von Papermaster, nachdem die Empfangsprobleme des von ihm verantworteten iPhone 4 zu einem Image-Problem für das Unternehmen führten.
Bei Cisco untersteht Papermaster John McCool, der für den Geschäftsbereich Datacenter, Switching und Services verantwortlich ist. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1
image

Lauris Loat wird neuer Datenschützer im Wallis

Er folgt auf Sébastien Fanti, der das Amt während 9 Jahren geleitet hat. Die ersten Aufgaben für den neuen Datenschützer warten bereits.

publiziert am 23.11.2022
image

Faigle holt Digitalisierungs-Chef in die Geschäftsleitung

Die Faigle Gruppe verstärkt sich im Bereich Digitalisierung: Stephen Trowbridge stösst neu als Chief Digital Officer zur Geschäftsleitung dazu.

publiziert am 22.11.2022