Ex-Microsoft-Chef Ballmer will sich ein Basketball-Team kaufen

30. Mai 2014 um 07:47
  • people & jobs
  • microsoft
image

Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer hat die milliardenschweren Bieterschlacht um das US-Basketball-Team LA Clippers offenbar für sich entschieden.

Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer hat die milliardenschweren Bieterschlacht um das US-Basketball-Team LA Clippers offenbar für sich entschieden. Der 58-Jährige hat laut einem Insider mit einem zwei Milliarden Dollar hohen Gebot seine Kontrahenten übertroffen. Es wäre eine der höchsten Summen, die je für eine professionelle Basketball-Mannschaft gezahlt wird. Die Eigentümer und der Verband NBA müssen dem Geschäft noch zustimmen.
Das Team aus Los Angeles wurde zum Verkauf gestellt, nachdem die NBA den langjährigen Eigentümer Donald Sterling wegen diskriminierender Bemerkungen gegen Afroamerikaner lebenslänglich vom Verband ausgeschlossen hatte. Sterling will sich gegen die Sperre wehren. Er hat aber seine Frau Shelly, die eine Mitbesitzerin der Clippers ist, beauftragt, die Gebote zu prüfen.
Neben Ballmer hatten sich dem Insider zufolge unter anderem auch Medienmogul David Geffen, die Talk-Show-Moderatorin Oprah Winfrey und Oracle -Chef Larry Ellison zusammengetan und 1,6 Milliarden Dollar für die Clippers geboten. Zudem habe eine Offerte von Investoren aus Los Angeles in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar vorgelegen.
Ein Microsoft-Sprecher sagte, Ballmer stehe für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung. (sda/lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Sandra Peier wechselt zu Bossinfo

Die ehemalige Geschäftsführerin von Europa 3000 wird Deputy Head of Boss Maintenance.

publiziert am 17.5.2024
image

FDP-Generalsekretär wird neuer Swico-Geschäftsführer

Jon Fanzun wird neuer Geschäftsführer von Swico. Er folgt per 1. August 2024 auf Judith Bellaiche.

publiziert am 17.5.2024
image

Helvetia kriegt eine neue Group CTO

Sandra Hürlimann wird Mitglied der Geschäfts­leitung und damit gruppenweit für IT-Themen verantwortlich. Ihr Vorgänger bleibt beim Versicherer.

publiziert am 16.5.2024
image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024