Früherer UBS-CTO Hans-Jürgen Rieder wird Actico-Chef

14. Januar 2020 um 10:45
  • people & jobs
  • management
  • international
  • insideit
image

Rieder soll Actico helfen, in der Finanzindustrie Furore zu machen, aber auch weitere Märkte zu erschliessen.

Der süddeutsche Softwarehersteller Actico hat Hans-Jürgen Rieder als neuen CEO an Bord geholt. Am 1. Januar hat er den Firmengründer und Mitinhaber Thomas Cotic abgelöst. Dieser wechselt in den Beirat des Unternehmens. Dort will er nach Aussage des Unternehmens wieder verstärkt seiner Leidenschaft in den Bereichen Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz frönen und sich auf die Weiterentwicklung der Actico-Technologie konzentrieren.
Hans-Jürgen Rieder war zuletzt Group CTO bei UBS im Rang eines Managing Director. Gemäss Actico hat er sich aber schon im Sommer bewusst dazu entschieden, in Zukunft für ein Software-Unternehmen arbeiten zu wollen. Bei Actico, so wird er in der Mitteilung zitiert, sehe er "ein Produkt mit gigantischem Potenzial."
Bevor Rieder 2015 zu UBS stiess war er laut seinem LinkedIn-Profil zwei Jahre lang Group Head Applications bei ABB. Davor arbeitete er 13 Jahre lang für SAP, zuletzt als Senior Vice President für Global IT-Application-Services.

Neue Märkte sollen erschlossen werden

Actico hat seinen Hauptsitz in Immenstadt am Bodensee und beschäftigt global 140 Mitarbeitende. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für Automatisierung und "digitale Entscheidungsfindung". Diese kombinieren nach eigener Aussage sowohl regelbasierte Entscheidungen als auch Künstliche Intelligenz und sollen durchgehend revisionssicher sein.
Der Kernmarkt von Actico ist die Finanzbranche, in der man gerne weiterwachsen möchte. Gleichzeitig soll sich das Unternehmen aber auch weitere Märkte erschliessen.

Visual Rules von Bosch übernommen

Zu diesem Zweck hat Actico per 1. Januar auch die "Visual-Rules"-Software von Bosch Software Solutions gekauft. Damit sei man zu Kunden aus vielen neuen Bereichen, darunter Detailhandel, Telekommunikation und Energieversorgung gekommen.
Der Handel zwischen Bosch Software Solutions und Actico war kein Zufall: Mehrere aktuelle Eigentümer von Actico gehörten zu den Gründungsmitgliedern von Bosch Software Innovations, und waren dort laut dem Unternehmen für die Entwicklung von Visual Rules mitverantwortlich.

Loading

Mehr zum Thema

image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Isolutions ernennt einen CISO

Christoph Ratavaara soll Schwachstellen im Unternehmen frühzeitig erkennen.

publiziert am 21.2.2024