Exclusive Networks im Expansionsfieber

20. Februar 2014, 15:57
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der paneuropäisch tätige französische Value Added Distributor Exclusive Networks hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich.

Der paneuropäisch tätige französische Value Added Distributor Exclusive Networks hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. Wie er heute mitteilt, ist der Umsatz 2013 um 18 Prozent auf 328,3 Millionen Euro gestiegen.
Dies scheint die Expansionsträume der Exclusive-Networks-Führung noch weiter angeheizt zu haben: Für das laufende Jahr will man den Umsatz bereits auf 500 Millionen Euro steigern, so der VAD. Dies würde einem Wachstum von über 50 Prozent entsprechen. In den kommenden Jahren soll es ähnlich rasant weitergehen, und 2017 bereits die 1-Milliarde-Euro-Umsatzgrenze fallen.
Exclusive Networks bezeichnet sich bereits jetzt als der grösste unabhängige VAD im EMEA-Raum. Das Wachstum soll teilweise organisch erfolgen. Der Disti betont beispielsweise, dass die vor knapp einem Jahr gegründete Schweizer Niederlassung zum letztjährigen Wachstum beigetragen habe und dass sich die Geschäfte hierzulande sehr positiv entwickeln würden. Der Disti wagt sich auch in neue Geschäftsfelder, beispielsweise durch die Gründung der Division "Big Technology", die sich auf den Vertrieb von Lösungen von Big-Data-Herstellern spezialisiert.
Um ein Wachstum im selbstdeklarierten Rahmen zu erreichen, müssten die Franzosen aber auch kräftig Übernahmen tätigen, entweder einen oder zwei grosse Brocken oder viele kleine. In letzter Zeit hat Exclusive Networks unter anderem den im Benelux-Raum tätigen Disti Terach aufgekauft. Durch die Übernahme der Unternehmen Bilisimcim und Secureway hat sich die Unternehmensgruppe zudem Zutritt zu neuen Märkten in der Türkei und im Nahen Osten verschafft. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023