Exklusiv! Adobe Schweiz ohne René Probst

22. Dezember 2009, 09:32
  • people & jobs
  • adobe
image

Der US-Softwarehersteller hat eine Restrukturierung vorgenommen und die Funktion des Country Managers gestrichen.

Der US-Softwarehersteller hat eine Restrukturierung vorgenommen und die Funktion des Country Managers gestrichen.
René Probst (links), seit zweieinhalb Jahren Schweizer Länderchef des amerikanischen Software-herstellers Adobe, hat das Unternehmen verlassen. Adobe bestätigte entsprechende Insider-Informationen gegenüber inside-channels.ch. Gemäss Adobe-Sprecher Alexander Hopstein hat Adobe Systems im November 2009 eine Restrukturierung vorgenommen. In diesem Zug seien Aufgaben zentralisiert worden und die Funktion von René Probst als Country Manager "war nicht mehr im gleichen Masse abbildbar", heisst es in einer Stellungnahme.
Harald Esch (rechts), der erst im September Leiter der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) von Adobe wurde, hat die volle Verantwortung für das Schweizer Geschäft übernommen.
Gemäss Adobe hat die Restrukturierung keinen generellen Stellenabbau zur Folge. "Das Adobe-Team in der Schweiz bleibt weiterhin bestehen und unterstreicht das Engagement von Adobe in diesem wichtigen Markt", lässt der Softwarehersteller wissen. Wie viele Leute hierzulande beschäftigt sind, lasse sich nicht leicht eruieren, so Adobe, da sehr viele Mitarbeitende länderübergreifende Funktionen inne hätten. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022