Exklusiv! Apple bockt – Apple-Wettbewerb in App-Werbung verboten

28. Juni 2010, 16:15
  • technologien
  • apple
  • app
  • iphone
image

Wie inside-it.

Wie inside-it.ch aus extrem sicherer Quelle, da am eigenen Leib erfahren, weiss, verbietet Apple in iPhone-Apps Wettbewerbe mit Apple-Produkten als Preisen – auch als Bestandteil der sich dauernd ändernden Werbung im dynamisch wechselnden Inhalt einer News-App, wie sie inside-it.ch in Kürze zu lancieren gedenkt. Gemäss Apple könnte eine solche Werbung fälschlicherweise den Eindruck erwecken, dass eine Verbindung zwischen der App und Apple selbst bestehe.
Wie uns die zuständige Apple-Sachbearbeiterin erklärte, würde diese Regel übrigens auch strikte angewendet, wenn es sich um die News-App eines grossen Medienhauses handeln würde.
Wie auch in diesem Artikel unübersehbar, prangt gegenwärtig eine Bannerwerbung unseres Kunden, des Softwareherstellers soreco auf inside-it.ch, der einen Wettbewerb mit einem iPad als Preis lanciert hat. Die Werbung läuft in einer abgespeckten mobilen Version ebenso auf m.inside-it.ch sowie eben auch in der iPhone-App "inside-it.ch und inside-channels.ch", die wir Apple kürzlich zur Prüfung für den App Store vorgelegt haben. Der Wettbewerb in der Werbung war Grund genug für Apple, die App vorerst abzulehnen.
Wir müssen also nun unsere News-App fürs iPhone erneut einreichen, wenn der Wettbewerb verschwunden ist, und die iPhone-Besitzer unter unseren Lesern müssen noch etwas länger auf die bequeme News-App warten.
Zugegeben, nur eine sehr kleine Geschichte im grossen Lauf der Welten. Aber ein weiteres Indiz dafür, welch feste Kontrolle Apple über den Inhalt von Apps, und sogar die darin enthaltene Werbung, ausüben will. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

publiziert am 23.1.2023