Exklusiv: Boxalino tritt aufs Bremspedal

29. Januar 2016, 11:16
  • channel
image

Kurz nachdem das E-Commerce-Unternehmen Boxalino seinen Geschäftsführer Andreas Schönenberger an Salt verloren hat, kommt bereits die nächste Hiobsbotschaft.

Kurz nachdem das E-Commerce-Unternehmen Boxalino seinen Geschäftsführer Andreas Schönenberger an Salt verloren hat, kommt bereits die nächste Hiobsbotschaft.
Denn kurz vor seinem Abgang musste der promovierte Physiker zwei Angestellte entlassen, wie inside-it.ch erfahren hat. Grund sei die "schlechte wirtschaftliche Situation" der Firma.
Michael J. Ammann bestätigt die Kündigungen. Der ehemalige CTO von Boxalino hat von Schöneberger soeben die Geschäftsführung übernommen. Die Kündigungen stünden im Zusammenhang mit einem eingestellten Projekt. Dabei sei versucht worden, ein SaaS-Angebot für Landing Pages, das in Deutschland und der Schweiz gut laufe, für den Weltmarkt hochzuskalieren. "Leider konnten wir dabei nicht die nötige Geschwindigkeit erreichen", sagt Ammann. Deshalb sei das Projekt "on-hold" gesetzt worden.
Für die anderen Produkte ändere sich dadurch aber nichts.
Verflogene Euphorie
Wie viele Angestellte dem Unternehmen nach den drei Abgängen noch bleiben, will Ammann nicht sagen. Auf der Website von Boxalino ist nebst ihm einzig Sylvain Paillard vermerkt. Er war bisher für den Verkauf zuständig und beerbt nun Ammann als CTO. Der letzte (undatierte) Wissensstand der Wirtschaftskartei Teledata liegt bei fünf Mitarbeitern.
Dabei zählte das von ETH- und EPFL-Absolventen gegründete Unternehmen vor zwei Jahren noch 14 Angestellte, wie die 'Handelszeitung' damals berichtete.
Aufbau Deutschland-Vertrieb
Doch es geht auch aufwärts. "Neu geschieht ein Teil der Entwicklung in Deutschland, wo wir dieses Jahr auch einen Vertrieb aufbauen", schreibt Geschäftsführer Ammann noch an inside-it.ch. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023