Exklusiv! Exsigno verbündet sich mit BI-Spezialist IT-Logix

18. August 2009, 16:00
image

Der grosse SAP-Berater und Systemintegrator holt sich BI-Kompetenzen vom BO-Spezialisten IT-Logix. (Noch?) Keine finanzielle Verflechtung.

Der grosse SAP-Berater und Systemintegrator holt sich BI-Kompetenzen vom BO-Spezialisten IT-Logix. (Noch?) Keine finanzielle Verflechtung.
Exsigno ist mit aktuell ungefähr 150 Mitarbeitenden einer der für Schweizer Verhältnisse grossen Player im Markt für SAP-Consulting, Systemintegration und -Betrieb. Der aus Mummert Consulting und SAP Stäfa hervorgegangene Consultant fokussiert auf bestimmte Branchen (Behörden, Gesundheitswesen, Krankenkassen, Finanzindustrie, Industrie), hat aber auch branchenübergreifende Kompetenzen aufgebaut. So ist Exsigno ein Player in Sachen HCM (Personalverwaltung), Content Management und Immobilienmanagement.
Um im Umfeld von Business Intelligence rasch mehr Kompetenzen aufbauen zu können, ist Exsigno eine Partnerschaft mit dem BO-Spezialisten IT-Logix eingegangen. IT-Logix beschäftigt heute ungefähr 25 Mitarbeitende und ist auf Projekte vor allem im Umfeld von Business Objects spezialisert. Die Partnerschaft ist nicht mit einer gegenseitigen finanziellen Verflechtung verbunden, wie Exsigno-Chef Jürg Wyttenbach und Thomas Bernhard von IT-Logix im Gespräch mit inside-channels.ch erklärten. Für die Zukunft wollen die beiden allerdings eine enger werdende Partnerschaft nicht ausschliessen.
Wenn es klappt: "Upselling", "Feet on the street", "Ressourcen"
Die Logik der Partnerschaft zwischen den beiden Beratungshäusern liegt auf der Hand. Exsigno bringt eine etablierte SAP-Kundschaft mit, die auch und vor allem in der Krise auf bessere Auswertungen und Prognosen - sprich Business Intelligence - angewiesen ist und für die die Übernahme von Business Objects durch SAP Vorteile bringt. IT-Logix kommt zusammen mit Exsigno zu einem wesentlich stärkeren Verkauf und einer etablierten Kundenbasis. Exsigno seinerseits kann von der BI-Expertise von IT-Logix profitieren, die Exsigno im Umfeld von Business Objects fehlt, wohl aber für SAP BW (Business Warehouse) hat.
Der Vertrag zwischen den beiden Firmen sei recht kurz gehalten, so Wyttenbach. Schliesslich kennt man sich gut, denn Wyttenbach war bekanntlich früher für das Channel-Geschäft von Business Objects verantwortlich.
Ob die Partnerschaft tatsächlich mit Leben - sprich mehr Geschäften für beide Seiten - gefüllt wird, müssen die beiden Firmen noch beweisen. Den nur zu oft sind solche Deals Papier geblieben, da den Verkäufern und Beratern jeweils das eigene Hemd der Verrechenbarkeit näher als die Hose der Partnerschaft gewesen war. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Microsoft liefert neue Daten an SOCs

Die Redmonder erweitern ihr Security-Portfolio und geben Unternehmen neue Einblicke in die Bedrohungslage, Cyber-Crime-Banden und deren Tools.

publiziert am 4.8.2022
image

Generationenwechsel: Egeli Informatik hat einen neuen Chef

Eliane Egeli hat die Führung des Familienunternehmens an Sohn Martin übergeben, bleibt aber weiter Mitglied der Geschäftsleitung.

publiziert am 4.8.2022