Exklusiv! Kari Kupila wird Chef von Atos Schweiz

8. Juli 2011, 15:49
  • people & jobs
  • schweiz
image

Finne an der Spitze der Schweizer Niederlassung des fusionierten Unternehmens, das aus Siemens IT und Atos Origin entstand.

Finne an der Spitze der Schweizer Niederlassung des fusionierten Unternehmens, das aus Siemens IT und Atos Origin entstand.
Vor einer Woche hat der IT-Dienstleister Atos den Kauf von Siemens IT Solutions and Services (SIS) abgeschlossen. Gestern wurde nun intern bekannt gegeben, wer die Leitung bei Atos Schweiz übernehmen wird. Es ist dies der Finne Kari Kupila, der schon einige Jahre bei Siemens arbeitet. Bei Atos Schweiz bestätigte man die Personalie gegenüber inside-channels.ch. Wie schon letzte Woche bekannt wurde, ist Kupila zugleich Head of GBU (Global Business Unit) der Region North & South West Europe. Hierzu gehören die Ländergesellschaften Schweiz, Italien, Dänemark, Schweden, Finnland und Griechenland.
Der bisherige Chef von SIS Schweiz, Reto Gutmann, wird bekanntlich per 1. Oktober IT-Chef der ETH Zürich. Bis September wird er nun Kupila beratend zur Seite stehen. Noch nicht bekannt ist die künftige Rolle des bisherigen Atos-Schweiz-Chefs Herbert Ender. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023