Exklusiv! RedIT vor Totalumbau, Regli geht

18. März 2010 um 16:48
  • hp
image

RedIT-Gründer Andreas Kleeb kündet "grossen Umbau" von RedIT an. Martin Regli verlässt RedIT diesen Sommer, Jens Brandes geht bereits jetzt.

RedIT-Gründer Andreas Kleeb kündet "grossen Umbau" von RedIT an. Martin Regli verlässt RedIT diesen Sommer, Jens Brandes geht bereits jetzt.
Der Zuger Systemintegrator und Business-Software-Spezialist RedIT kommt nicht zur Ruhe. In einem internen E-Mail, das inside-channels.ch vorliegt, kündet RedIT-Gründer und Verwaltungsrat Andreas Kleeb einen "grossen Umbau" von RedIT an. Das Projektteam, das besagten "grossen Umbau" des grossen VARs anpackt, wird gemäss Kleeb Ende März genaueres mitteilen.
Klar ist aber, dass RedIT wieder eine neue Führung bekommen wird. Martin Regli (Foto), der erst letzten Mai zu RedIT stiess, wird das Unternehmen diesen Sommer verlassen. Zuvor aber wird er zusammen mit den Verwaltungsräten Philippe Schaller und Andreas Kleeb sowie mit Rolf Kronenberg den besagten "grossen Umbau" anpacken. Bereits Ende März wird Verkaufsleiter Jens Brandes das Unternehmen verlassen.
Brandes, der wie Regli von HP geholt worden war, hat seine Stelle erst per Anfang Jahr angetreten. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

HPE fordert 4 Milliarden Dollar von Autonomy-Verantwortlichen

Vor einem englischen Gericht wird darüber gestritten, wie viel Geld HPE durch die Übernahme von Autonomy verloren hat. Der Betrag könnte tiefer sein, als zuvor behauptet.

publiziert am 13.2.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024
image

HP spürt den schwachen Hardware-Markt

Der Konzern schliesst sein Geschäftsjahr mit einem Umsatzminus von 15% ab. Im letzten Quartal lief es besser und HP hofft auf einen Aufwind im PC-Markt.

publiziert am 22.11.2023