Exklusiv! Reorg bei GlassHouse Schweiz (vcare)

26. Juli 2011, 12:28
    image

    Unternehmensgründer Stephan Schneider und weitere Manager haben den Storage-Dienstleister verlassen. Die Inhaber aus Amerika sind von den Zahlen enttäuscht.

    Unternehmensgründer Stephan Schneider und weitere Manager haben den Storage-Dienstleister verlassen. Die Inhaber aus Amerika sind von den Zahlen enttäuscht.
    Beim Badener Storage-Consulter GlassHouse ist es kürzlich zu einer umfangreichen Restrukturierung gekommen, wie inside-channels.ch erfahren hat. Das Unternehmen wurde vor zehn Jahren unter dem Namen Proact gegründet, löste sich 2004 mittels Management-Buyout vom schwedischen Mutterkonzern.
    Die Amerikaner hatten sich damals erhofft, dass GlassHouse Schweiz schnell in den Bereich des Infrastruktur-Consultings expandieren würde, doch aus verschiedenen Gründen ist das nicht gelungen. Die Folge: Firmengründer Stephan Schneider musste gehen.
    Interimistisch übernimmt die Geschäftsführung Thomas Madsen, der gegenüber inside-channels.ch bestätigt: "Schneider ist momentan freigestellt." Madsen ist ebenfalls ein Mann der ersten Stunde und bildet zusammen mit Michael Eder (Head of Technical Department) die Geschäftsleitung. Neben Schneider mussten auch andere Manager den Hut nehmen, so etwa Sales-Manager Gerry Solenthaler.
    Insgesamt seien sechs Personen vom Stellenabbau in der Schweiz betroffen, sagt Madsen. Eine weitere Person verliess die deutsche Niederlassung von GlassHouse. Als Grund für die Reorganisation nennt er schlechte Zahlen. Man hatte sich erhofft, im Bereich des Infrastruktur-Consultings stärker zu wachsen, was aber nicht gelungen sei. GlassHouse ist in der Schweiz als Storage-, Backup- und Archiv-Spezialist bekannt, doch der Mutterkonzern ist breiter aufgestellt. "Wir müssen jetzt das Service-Geschäft mit Rechenzentren in der Schweiz forcieren", so Madsen.
    GlassHouse beschäftigt in der Schweiz 35 Personen, in Deutschland sind es vier Angestellte. (Maurizio Minetti)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

    Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

    Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

    16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

    Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

    publiziert am 26.9.2022