Exklusiv! T-Systems verliert Clariant-Deal

8. Juni 2016 um 13:28
  • cloud
  • t-systems
  • outsourcing
  • hcl
image

HCL dürfte der Gewinner sein. Verhandlungen gemäss Clariant nicht abgeschlossen.

HCL dürfte der Gewinner sein. Verhandlungen gemäss Clariant nicht abgeschlossen.
Noch bis Ende 2017 läuft der IT-Outsourcing-Vertrag des Basler Chemieriesen Clariant mit T-Systems. Danach wird T-Systems den Vertrag verlieren, hört man aus gut informierten Quellen. Gewinner des grossen Auftrags, der sich über viele Länder erstreckt, dürfte der indische IT-Dienstleister HCL werden.
Outsourcing-Deals werden oft wie Staatsgeheimnisse behandelt. So auch hier. T-Systems Schweiz wollte unsere Fragen nicht beantworten, weil man sich gegenüber Clariant zur Geheimhaltung verpflichtet habe, heisst es aus der Presseabteilung. Clariant-Sprecher Carsten Seum seinerseits schrieb in einer E-Mail, der Konzern prüfe derzeit die "Veträge mit IT-Dienstleistern." Es seien noch keine Verträge unterzeichnet und er könne deshalb keine weiteren Auskünfte geben. Die Presseabteilung von HCL reagierte auf unsere Anfrage erst gar nicht. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kloten will Grossteil seiner IT auslagern

Aktuell betreibt die Stadt Kloten ihre IT-Infrastruktur selbst. Das soll sich ändern – vielleicht.

publiziert am 26.1.2024
image

Brugg: Schwere Meinungsverschiedenheiten zum IT-Outsourcing

Der Stadtrat will die IT an einen Partner auslagern. SP und SVP sagen: Warum nicht mit Aarau und Baden kooperieren?

publiziert am 23.1.2024
image

Solothurn braucht Outsourcing-Partner für gesamte IT

Seit 1994 ist Regio Energie für die IKT der Stadt zuständig. Der Vertrag wurde aber auf Ende 2023 gekündigt. Nun muss ein neuer Dienstleister gefunden werden.

publiziert am 14.11.2023
image

Frauenfeld lagert IT an Abraxas aus

Allerdings muss das Outsourcing an einen Informatik-Service-Partner noch vom Gemeinderat und dem Volk genehmigt werden.

publiziert am 4.10.2023