Exklusiv! Tessiner KB entscheidet sich für Avaloq von B-Source

26. Januar 2012, 16:06
  • rechenzentrum
  • bsi
  • avaloq
  • software
image

Die BancaStato will in den nächsten Jahren das bestehende Olympic-System ablösen und Avaloq einführen. Der Tessiner Dienstleister B-Source kommt zum Handkuss.

Die BancaStato will in den nächsten Jahren das bestehende Olympic-System ablösen und Avaloq einführen. Der Tessiner Dienstleister B-Source kommt zum Handkuss.
Nach monatelanger Evaluation hat sich die Tessiner Kantonalbank (BancaStato) nun im Grundsatz für eine neue Kernbankensoftware entschieden. Die Bank wird vom bestehenden Olympic Banking System des Genfer Softwareherstellers Eri auf den "B-Source Master powered by Avaloq" migrieren. Eine entsprechende Absichtserklärung ist unterzeichnet worden. Dies bestätigte heute B-Source-Chef Markus Gröninger gegenüber inside-it.ch. Nun gehe es darum, die Einzelheiten des Vertrags auszuhandeln.
Für den Tessiner Banken-Dienstleister B-Source ist der Deal prestigeträchtig. Das bislang vorwiegend auf Privatbanken fokussierte Unternehmen unternimmt nun einen ersten grossen Schritt in die Kantonalbanken-Welt. Bei B-Source dürfte man sich zudem darüber im Klaren sein, dass ein solcher Deal vor einem halben Jahr undenkbar gewesen wäre. Damals gehörte B-Source noch vollständig der Tessiner Bank BSI, also der Konkurrenz der BancaStato. Im August hat der Zürcher Softwarehersteller Avaloq dann die Mehrheit von B-Source übernommen. Die BSI besitzt allerdings noch immer 49 Prozent der Anteile.
Für Avaloq kommt der Entscheid der BancaStato zu einem besonderen Zeitpunkt. Erst vor einer Woche hatte der Softwarehersteller den Abbau von 120 Stellen in der Schweiz bekannt gegeben. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022