EZB prüft Einsatz von Blockchain-Technologie

26. April 2016 um 11:22
  • fintech
  • blockchain
  • bitcoin
  • ezb
image

Die Europäische Zentralbank will den Einsatz der Technologie hinter Bitcoin prüfen.

Die Europäische Zentralbank will den Einsatz der Technologie hinter Bitcoin prüfen. Wie 'Reuters' berichtet, soll gemäss dem EZB-Präsidenten, Yves Mersch, untersucht werden, ob die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) von den Zentralbanken in der Euro-Zone eingesetzt werden kann. Die Distributed Ledger, zu deutsch "verteilte Kassenbücher", sind öffentlich einsehbar und synchronisieren sämtliche Transaktionen.
Die Technologie kann neben Transaktionen auch Verträge validieren. Diese Infrastruktur soll möglicherweise auch bei den Zentralbanken zum Einsatz kommen, wie Mersch weiter sagte. Es gebe natürlich noch einige offene Fragen, doch sei man bei der EZB offen für neue Technologien und habe erste "experimentellen Arbeiten" gestartet.
Die EZB ist nicht die einzige Bank, die sich mit dem Thema befasst. So haben sich etwa 42 Banken zum R3-Konsortium zusammengeschlossen, dass verschiedene Einsatzbereiche testet. Neben Instituten wie JP Morgan und Goldman Sachs sind auch die Schweizer Grossbanken Credit Suisse und UBS mit von der Partie. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Heftige Login-Panne bei der Internetbank Neon

Kunden und Kundinnen der Neobank konnten über einen Tag lang nicht auf ihre Konten zugreifen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass so etwas Ende Monat passiert.

publiziert am 26.7.2023
image

Rechtsrahmen für den digitalen Euro steht

Die EU-Kommission hat einen Rechtsrahmen für eine digitale Währung vorgestellt. Im Oktober soll die Europäische Zentralbank entscheiden, ob das Projekt weitergeführt wird.

publiziert am 28.6.2023
image

Prominente neue Verwaltungsratsmitglieder für CV VC

Philipp Rösler und Yvonne Bettkober nehmen neu im Verwaltungsrat der Zuger Risikokapital- und Beratungsfirma CV VC Einsitz.

publiziert am 27.6.2023
image

Nationalbank lanciert Projekt für eine digitale Währung

Nach Postfinance nun auch die SNB: Es wird am digitalen Franken getüftelt.

publiziert am 26.6.2023 1