Fabrizio Romano Finnova-Chef in Luxemburg

19. Juli 2011, 10:02
  • channel
  • finnova
image

Der Bankensoftwarespezialist Finnova hat Fabrizio Romano zum Country Manager in Luxemburg berufen.

Der Bankensoftwarespezialist Finnova hat Fabrizio Romano zum Country Manager in Luxemburg berufen. Das teilte das Unternehmen heute mit. Er leitet für Finnova das operative Geschäft als Markt für Finnova.
Seine internationale Berufskarriere startete Fabrizio Romano nach seinem Wirtschaftsstudium in Brüssel in der Finanzdienstleistungsbranche bei Siemens und EDS. Danach konnte er die Leitung von marchFIRST übernehmen. Zu Deloitte Consulting im Range eines Direktors wechselte er im Anschluss an den Verkauf der luxemburgischen Aktivitäten von marchFIRST. Nach sechs Jahren in der IT-Beratung übernahm er dann anschliessend die Marktverantwortung für die Benelux-Länder eines international tätigen Verlagsunternehmens in der IT. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2