Facebook an die Handy-Macht

5. April 2013, 09:09
  • technologien
  • android
  • übernahme
  • app
image

Mark Zuckerberg stellt die neue Android-App "Facebook Home" vor.

Mark Zuckerberg stellt die neue Android-App "Facebook Home" vor.
Facebook will das Handy kapern. Gründer und CEO Mark Zuckerberg hat gestern Abend nicht das erwartete Facebook-Handy vorgestellt, sondern "nur" die Software "Facebook Home". Home ist eine Android-App, die das soziale Netzwerk auf den mobilen Geräten in den Mittelpunkt stellen will, wie er in seiner Zentrale im kalifornischen Menlo Park erklärt. Der Homescreen des Gerätes soll ersetzt werden - nicht mehr die kleinen Icons für Apps sind dort zu sehen, sondern Fotos und Nachrichten von Facebook-Freunden. Später soll auch Werbung erscheinen.
Home soll nahtlos integriert sein, und sich wie eine zusätzliche Schicht über Android legen. Zuckerberg betonte, dass das Unternehmen die Codebasis von Android nicht verändert habe. Das wäre weder notwendig noch richtig gewesen, da das Betriebssystem ein von Grund auf offenes Betriebssystem sei und sich daher optimal für eine solche Anpassung eigne.
Bereits ab dem 12. April wird Home über den Android App-Store zum Download verfügbar sein. Die Anwendung kann zunächst erprobt werden, bevor sie vollständig installiert wird. Es werden die Geräte HTC One, HTC One X, HTC One X+, Samsung Galaxy S III, das kommende Galaxy S4 sowie Samsung Galaxy Note II unterstützt. Weitere Smartphones und Tablets sollen folgen. Ausserdem wird das Smartphone HTC First das erste sein, dass Facebook Home bereits vorinstalliert hat.
Alles für Werbeeinnahmen?
Wie bereits bei der letzten Erneuerung der Plattform, spielt auch bei dieser Idee die Suche nach der perfekten Werbung auf kleineren Bildschirmen eine wichtige Rolle. Jedes Android-Smartphone kann nun auch ein Facebook-Phone sein - mit entsprechendem Potential für Werbeeinnahmen. Auf dem Startbildschirm werden nicht nur Bilder und Statusmeldungen zirkulieren, sondern auch Werbung.
Die Werbung soll aber nicht von Anfang an eingeblendet werden. Laut Zuckerberg sollen erst genügend Facebook-Anwender "Facebook Home" über ihre Android-Benutzeroberfläche stülpen. Ob das passieren wird, ist jedoch alles andere als sicher: Denn wer will schon Facebook die Macht über das eigene Smartphone geben? (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023