Facebook baut Zürcher Standort aus

11. Oktober 2019, 11:46
image

Seit 2016 ist Facebook mit eigenen Büros in Zürich präsent.

Seit 2016 ist Facebook mit eigenen Büros in Zürich präsent. Nun soll der Standort weiter ausgebaut werden, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag schreibt. Über 200 Mitarbeitende sollen demnach in Zürich bald Platz finden. Derzeit beschäftigt Facebook laut 'Handelszeitung' rund 80 Mitarbeitende in der Zwinglistadt. Im Sommer 2018 waren es gerade einmal 35 Leute.
Damit wächst der hiesige Standort des US-Unternehmens rasant an. In den Zürcher Büros arbeitet Facebook insbesondere an AR- und VR-Technologien. Dabei handle es sich um einen "wichtigen Treiber für die Innovationsfähigkeit" des Unternehmens, sagt DACH-Chef Tino Krause. Die Technologien würden für Facebook weiter an Bedeutung gewinnen, erklärt Krause das Engagement in der Schweiz. Entsprechend sind auf Glassdoor auch einige offene Stellen für Facebook in Zürich zu finden. Die Mehrheit davon in den Bereichen 3D Reconstruction, Computer Vision, Mixed Reality sowie AR/VR.
Die Teams in Zürich sollen in Zukunft aber auch um neue Tätigkeitsfelder erweitert werden, heisst es im Blogeintrag weiter. Zusätzliche Mitarbeitende sollen Schweizer Kunden vor Ort besser betreuen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022