Facebook schiesst durch die Decke

25. Juli 2013, 14:38
  • international
  • facebook
  • geschäftszahlen
image

Skeptisch wurde auf die Quartalszahlen von Facebook gewartet.

Skeptisch wurde auf die Quartalszahlen von Facebook gewartet. Nun folgt das Wow-Erlebnis: Sowohl bei den Nutzer als auch bei den Werbekungen konnte das weltgrösste soziale Online-Netzwerk Facebook im zweiten Quartal mehr zulegen, als von Analysten erwartet. Nachbörslich schoss die Aktie um 20 Prozent in die Höhe auf 32 Dollar. Damit ist das Papier nicht mehr weit entfernt von den 38 Dollar, was sie beim Börsengang vor einem Jahr kostete.
Insgesamt konnte Facebook den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 53 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar ausbauen -die Erwartungen lagen bei 1,6 Milliarden. Der Gewinn lag unterm Strich bei 331 Millionen Dollar, nachdem vor einem Jahr noch ein Verlust von 157 Millionen Dollar angefallen war. Das Netzwerk hat nun 1,15 Milliarden aktive Nutzer im Monat, im Vorjahresquartal waren es 955 Millionen.
CEO und Gründer Mark Zuckerberg hob vor allem das gute Geschäft auf mobilen Geräten hervor, das bis anhin die Achillesferse des Unternehmens war. Das soziale Netzwerk erzielt mittlerweile 41 Prozent seiner Werbeeinnahmen über Smartphones, Tablets und Co. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1