Facebooks Wunder-Switches kommen auf den Markt

27. Januar 2017, 14:18
  • rechenzentrum
  • facebook
  • switch
  • linux
image

Der Social-Media-Gigant Facebook hat eigene Switches für den Einsatz in riesigen Rechenzentren entwickelt.

Der Social-Media-Gigant Facebook hat eigene Switches für den Einsatz in riesigen Rechenzentren entwickelt. Facebook hat das Design dieser Switches erstmals 2014 veröffentlicht.
Nun nehmen andere Anbieter den Ball auf. So bringt der US-Netzwerk-Spezialist Cumulus Networks ein Linux-basiertes Betriebssystem für Switches. Damit kann man Facebooks "Backback" und "Wedge 100" Switches nachbauen. Der Vorteil des OS von Cumulus ist, dass Netzwerkfunktionen in den Kern des Linux eingebaut ist. Gleichzeitig kann man Automatisierungssoftware wie Puppet auf dem Switch betreiben.
Die Hardware soll von Celestica gebaut werden, schreibt 'Datacenter Dynamics' Sie sollen Bandbreiten von bis zu 100 GBit/s ermöglichen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022