Fachhochschule entwickelt Schul-Software

7. März 2008, 09:13
  • e-government
  • f&e
  • software
  • schule
  • open source
image

~~FHNW entwickelt, Open-Source-Firmengruppe FOSS-Group vertreibt und unterstützt.

FHNW entwickelt, Open-Source-Firmengruppe FOSS-Group vertreibt und unterstützt.
Künftige Informatik-Ingenieure an Hochschule für Technik an der FHNW in Windisch entwickelten eine Schul-Software in Zusammenarbeit mit der Primarschule Winznau. Das "Senter" genannte Produkt wurde nun unter der Open-Source-Lizenz GPL veröffentlicht.
Mit "Senter" können Schulen, gedacht wird an Primar-, Kantons- und Privatschulen, die Daten von Schülern, Eltern, Lieferanten und Lehrern verwalten und Rundschreiben wie auch Auswertungen machen. Zudem kann man Noten und Beurteilungen von SchülerInnen während der ganzen schulischen Laufbahn speichern und auswerten.
Eine Fachhochschule ist allerdings wenig zum Vertrieb von Standard-Software geeignet, da die Infrastruktur für Support fehlt. Deshalb hat die FOSS-Group, ein Zusammenschluss von Open-Source-Firmen, den Vertrieb von "Senter" übernommen. Sie übernimmt auf Wunsch Kundeninstallationen und unterhält ein Benutzerforum. Die Schulsoftware kann auch im Mietmodell "als Service" über Internet bezogen werden.
Die FHNW nennt das Projekt "Senter" "ein weiteres Beispiel des seit Jahrzehnten erfolgreich betriebenen Technologie-Transfers der Hochschule für Technik". (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bundesrat zur Zukunft der Schweiz: "Nehmen wir zur Kenntnis"

Einen Bericht zur Zukunft der Schweiz hat der Bundesrat zur Kenntnis genommen, ohne sich allerdings dazu zu äussern.

publiziert am 27.5.2022
image

E-Voting nimmt die nächste Hürde

Der Bundesrat hat die Rechtsgrundlagen für den E-Voting-Testbetrieb verabschiedet. Vor 2023 ist aber nicht mit Versuchen zu rechnen, auch die Post hat noch zu tun.

publiziert am 25.5.2022 1
image

Online-Gesuche für Grenzgänger über Easygov möglich

Im Rahmen eines Pilotprojekts können Unternehmen aus Zürich und dem Thurgau ihre Gesuche für Grenzgänger-Bewilligungen digital erfassen.

publiziert am 25.5.2022
image

Zentralschweiz erhält Onlineportal für Kulturgüter

Neben Bildern und Texten können auch Ton- und Videodokumente sowie dreidimensionale Objekte recherchiert und in bestmöglicher Qualität angesehen werden.

publiziert am 25.5.2022