"Fairtiq" soll auch im Ostschweizer ÖV den Ticketkauf hinfällig machen

10. April 2017 um 11:20
  • technologien
image

Der Ostschweizer Verkehrsbund "Ostwind" setzt auf die mobile --http://www.

Der Ostschweizer Verkehrsbund "Ostwind" setzt auf die mobile Ticketapp "Fairtiq". Bis Ende Mai sind Tests mit ausgewählten Personen geplant, um am 1. Juni die App einführen zu können. Der flächenmässig grösste Schweizer Verkehrsbund stösst damit zu den Tarifverbünden der Regionen Fribourg, Luzern, Bern-Biel-Solothurn, Kanton Zug, Thun und Oberengandin, die die Lösung bereits einsetzen.
Hinter "Fairtiq" stehen die Rhätische Bahn sowie die Verkehrsbetriebe Luzern und Freiburg. Die App soll Standortdaten und Bewegungen der Reisenden aufzeichnen, damit diese nach dem Einchecken beliebig oft umsteigen können, ohne ein neues Ticket lösen zu müssen. Am Zielort soll sich der Kunde einfach abmelden können. Die Verrechnung erfolgt dann automatisch am Folgetag.
Die Verkehrsbetriebe St. Gallen, die Regionalbahn Thurbo, Bus Ostschweiz, die Appenzeller Bahnen und Regiobus, die zusammen "Ostwind" bilden, beteiligen sich künftig mit einer "tiefen sechsstelligen Pauschale" und einem jährlichen Betrag "im höheren fünfstelligen Bereich" an der Weiterentwicklung der Software, so das 'St. Galler Tagblatt'.
Mit der Einführung in der Ostschweiz macht "Fairtiq" einen Schritt nach vorne in der Konkurrenz mit der App "Lezzgo", die von der Berner Bahngesellschaft entwickelt wurde. Diese wird parallel zu "Fairtiq" in den Regionen Fribourg, Luzern und Bern-Biel-Solothurn eingesetzt, sowie exklusiv im Jura. (ts)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Business Bytes mit Urs Lehner – KI: Ohne Schweiss, kein Preis!

Im Format Business Bytes äussert sich Urs Lehner, Head of Swisscom Business Customers zu aktuellen Mythen aus dem ICT-Universum. Thema dieser Folge: Künstliche Intelligenz im Unternehmen.

image

Deepfake-Stimmen täuschen Menschen, nicht aber das Gehirn

Echte Stimmen stimulieren andere Gehirnbereiche als Deepfakes, zeigt eine Studie der Uni Zürich.

publiziert am 12.6.2024
image

Mistral nimmt 600 Millionen Euro ein

Das französische KI-Startup hat eine grosse Finanzierungsrunde abgeschlossen. Damit erreicht Mistral AI eine Bewertung von 6 Milliarden Dollar.

publiziert am 11.6.2024
image

Microsoft krebst zurück und macht Recall freiwillig

Die Kritik war offensichtlich zu stark: Microsoft schaltet das Screenshot-Feature Recall standardmässig aus.

publiziert am 10.6.2024