Falcon hat auf B-Source Master migriert

30. Januar 2013 um 14:45
  • rechenzentrum
  • software
  • avaloq
image

Die Falcon Private Bank (früher AIG Private Bank) hat die Migration auf die Kernbankensoftware Avaloq abgeschlossen.

Die Falcon Private Bank (früher AIG Private Bank) hat die Migration auf die Kernbankensoftware Avaloq abgeschlossen. Der Tessiner Banken-Dienstleister B-Source hat die Bank mit ihren Standorten in der Schweiz, Hongkong und Singapur per Anfang Jahr erfolgreich auf den B-Source Master migriert, so eine Mitteilung. Falcon musste vor zwei Jahren ein Outsourcing-Projekt mit InCore abbrechen.
Laut der Mitteilung dauerte das Projekt 15 Monate. Zur erfolgreichen Projektimplementierung habe auch das Beratungsunternehmen Orbium entscheidend beigetragen. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Co-CEO Thomas Beck verlässt Avaloq

Martin Greweldinger wird alleiniger CEO des Bankensoftware-Herstellers.

publiziert am 12.4.2024
image

Avaloq zügelt in die Oracle "On-Prem Cloud"

Der Bankensoftwarehersteller holt sich die Oracle-Cloud ins Data Center und migriert Kunden auf eine neue Plattform. Infrastrukturchef Torsten Boettjer erklärt, warum er sich für diese Lösung zwischen eigenem RZ und Public Cloud entschieden hat.

publiziert am 24.10.2023
image

Avaloq-Partner Confinale zieht es ins Tessin

Im Oktober eröffnet Confinale sein erstes Büro in Lugano, ganz in der Nähe von Partner Avaloq.

publiziert am 14.9.2023
image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023