Falcon migriert auf Avaloq von B-Source

7. November 2011, 16:10
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • finnova
image

Ehemalige AIG Private Bank wechselt nach dem gescheiterten InCore-Projekt zu B-Source.

Ehemalige AIG Private Bank wechselt nach dem gescheiterten InCore-Projekt zu B-Source.
Wie einem Hintergrundartikel in der jüngsten 'Handelszeitung' zu entnehmen ist, wird die Falcon Private Bank (früher AIG Private Bank) auf das System des Tessiner Banken-Outsourcers B-Source migrieren. Falcon-CEO Eduardo Leemann bestätigte gegenüber der Zeitung: "Die ersten Projektverträge sind unterschrieben". Teile der Informatik von Falcon sollen ab 2013 ausgelagert werden.
Falcon-Sprecherin Irene Franco bestätigt in einem E-Mail an inside-it.ch: "Die Falcon Private Bank hat Ende September einen ersten Projektvertrag mit B-Source unterschrieben." Als Implementierungs-Partner kommt, wie bei B-Source üblich, Orbium zum Zug. Finanzielle Angaben zum Projekt machte die Bank nicht.
B-Source entwickelte früher eine eigene Kernbankensoftware, betreibt aber nun schon seit einigen Jahren die weit verbreitete Standardlösung von Avaloq.
Falcon hatte Anfang Jahr das Outsourcing-Projekt "Matterhorn" mit InCore abgebrochen: Die InCore-Kunden sollen neu auf die Bankensoftware von Finnova migriert werden - Falcon hat sich nun aber für den Finnova-Konkurrenten Avaloq entschieden. (mim)
(Interessenbindung: Avaloq ist als "Sponsor" ein Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022