Festplattenmarkt: Western Digital überholt Seagate

3. Juni 2010, 14:51
  • international
  • hitachi
  • fujitsu
  • samsung
image

Im ersten Quartal des laufenden Jahres konnte Western Digital erstmals mehr Festplatten verkaufen als sein Mitbewerber Seagate.

Im ersten Quartal des laufenden Jahres konnte Western Digital erstmals mehr Festplatten verkaufen als sein Mitbewerber Seagate. Gemäss den Zahlen des Marktforschungsunternehmen iSuppli verkaufte Western Digital zwischen Januar und März weltweit 51,1 Millionen Harddisks. Der bisherige Marktführer Seagate verzeichnete im selben Zeitraum 50,3 Millionen verkaufte Festplatten.
Damit stieg der Marktanteil von Western Digital in den ersten drei Monaten des Jahres auf 31,3 Prozent. Seagate folgt mit 30,9 Prozent. Auf Platz 3 liegt Hitachi mit 17,6 Prozent gefolgt von Toshiba/Fujitsu (10,7 Prozent) und Samsung (9,5 Prozent). (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022