Fibre-to-the-Home für Stadtzürcher

30. Oktober 2007, 15:00
  • telco
  • glasfaser
  • ewz
  • orange
  • technologien
image

Ultra-Highspeed-Internet, Digital-TV, Video on Demand, TV-Recorder, VoIP- und Mobiltelefonie – für 100 Franken im Monat von Orange. 55 Zürcher Haushalte testen vorerst die Angebote.

Ultra-Highspeed-Internet, Digital-TV, Video on Demand, TV-Recorder, VoIP- und Mobiltelefonie – für 100 Franken im Monat von Orange. 55 Zürcher Haushalte testen vorerst die Angebote.
In 55 Haushalten der Stadt Zürich beginnt heute das Fibre-to-the-Home-Pilotprojekt von ewz und Orange. Wie bereits seit Mai bekannt ist Abstimmung über einen Kredit von 200 Millionen Franken für den Bau eines weiteren Glasfasernetzes - nächstes Jahr über interessierte Provider wie Orange verschiedene Breitband-Angebote lancieren. Bis Ende März 2008 kommen 55 Zürcher Haushalte in den Genuss von Ultra-Highspeed-Internet (20 Mbit/s up and down), Digital-TV, Video on Demand, TV-Recorder, VoIP- und Mobiltelefonie – und das alles kostenlos.
Das für 2008 geplante Einstiegsangebot von Orange soll "deutlich unter 100 Franken pro Monat" liegen, sagt Orange-CEO Andreas S. Wetter. Das ewz.zürinet soll ab Anfang 2008 schrittweise auf- und ausgebaut werden. Gemäss ewz-Sprecher Harry Graf haben bereits weitere Provider Interesse an einer Zusammenarbeit angemeldet. Das "neutrale Netz" ewz.zürinet wird allen interessierten Telekom-Unternehmen und Dienstanbietern "diskriminierungsfrei" zur Verfügung gestellt, schreibt das ewz, das selber keine Dienstleistungen anbieten wird. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie erwartet: Swisscom verdiente 2022 leicht weniger

Während Swisscom im Jahr 2022 unter dem Strich weniger verdient hat, legte der Konzern im Lösungsgeschäft mit Cloud- und Security-Dienstleistungen zu.

publiziert am 9.2.2023
image

Scion stellt sich neu auf

Mit einer neu gegründeten Vereinigung soll das "sichere Internet" auf der ganzen Welt wachsen. Einsitz in der Association halten der Gründer sowie weitere Forschende.

publiziert am 8.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023