Filmchen in PDFs: Acrobat Reader 9 veröffentlicht

2. Juli 2008, 12:16
  • workplace
  • adobe
image

PDF nun ISO-Standard

PDF nun ISO-Standard.
Adobe hat gerade die neuste Version eines der auf den PCs weltweit am stärksten verbreiteten Programme, des Acrobat Readers, veröffentlicht. Der Acrobat Reader 9 ist wie seine Vorgänger kostenlos. Eilige können ihn direkt -–http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html--herunterladen--, ansonsten dürfte er bald, wenn man eine frühere Acrobat-Reader-Version startet, als Update angeboten werden. Erhältlich ist der neue PDF-Reader vorerst in deutsch, englisch, japanisch oder französisch.
Die wichtigste Neuerung ist, dass User mit dem neuen Reader nun auch in PDF-Files eingebettete Flash-Filme und Animationen betrachten können. Die Integration von Flash in PDFs ist für die Ersteller von PDFs seit der Veröffentlichung von Acrobat 9 im letzten Monat möglich. Der Acrobat Reader kann aber auch direkt zum Öffnen von Flash-Files verwendet werden – Adobe hofft, das der Acrobat Reader damit auch als Universal-Medienplayer bekannt wird.
Die neue Version des PDF-Readers soll, wie Adobe verspricht, ausserdem schneller laden, als sein doch arg gemächlicher Vorgänger.
Derweil hat heute die International Standards Organisation bekannt gegeben, dass das "Portable Document Format" .PDF ab sofort ein offizieller ISO-Standard ist (ISO 3200-1). Das bedeutet auch, dass die Kontrolle über die Weiterentwicklung des Formats .PDF nicht mehr bei Adobe sondern ab Version 1.7 in Zukunft bei der ISO liegt. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Slack integriert Teamviewer

Ab sofort können Teamviewer-Supportsessions in Slack gestartet werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Google drängt allen Usern das neue Gmail-Design auf

Der Online-Gigant rollt Design-Änderungen bei Gmail aus. Ausserdem forciert Google die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

publiziert am 10.11.2022
image

Das Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben

4-Tage-Woche, keine verpflichtenden Bürozeiten: Wie Schweizer Entwicklerinnen und Entwickler gerne arbeiten würden, zeigt eine neue Studie.

publiziert am 8.11.2022
image

Armee migriert auf Windows 11

Weil kein Dienstleister den Auftrag haben wollte, musste das Militär zu einem Freihänder greifen. Die zivile Bundesverwaltung stemmt die nächstes Jahr startende Migration mit eigenen Ressourcen.

publiziert am 2.11.2022 4