Finanzprobleme: Wikileaks macht Pause

25. Oktober 2011, 03:55
  • international
image

Die Internet-Enthüllungswebsite Wikileaks will für eine unbestimmte Zeit keine neuen Inhalte mehr veröffentlichen, wie der Gründer Julian Assange gestern bekannt gab.

Die Internet-Enthüllungswebsite Wikileaks will für eine unbestimmte Zeit keine neuen Inhalte mehr veröffentlichen, wie der Gründer Julian Assange gestern bekannt gab. Stattdessen wolle man versuchen, durch eine Spendenkampagne die Finanzlage aufzubessern.
Beobachter fragen sich allerdings, ob sich Wikileaks durch die Betriebspause nicht die eigene Legitimation und die Möglichkeit nimmt, nach den Wirren der letzten Zeit - Vergewaltigungsvorwurf gegen Assange und Security-Probleme bei Wikileaks selbst - zu neuem Prestige zu gelangen. Damit könnten auch die Chancen der Spendenkampagne stark geschmälert werden. Wikileaks hat schon zuletzt seine Veröffentlichungsaktivitäten stark zurückgefahren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022