Finanzregulator tritt dem Blockchain-Konsortium R3 bei

13. Februar 2017, 12:40
  • fintech
  • ubs
  • blockchain
  • finanzindustrie
image

Das R3-Konsortium will Blockchain-Software speziell für die Finanzbranche entwickeln und etablieren.

Das R3-Konsortium will Blockchain-Software speziell für die Finanzbranche entwickeln und etablieren. Bislang waren Mitglieder grosse Banken, darunter UBS und CS, und Technologie-Provider, nun tritt laut 'Wall Street Journal' auch die Hong Kong Securities and Futures Commission bei.
Dies ist einer wichtigen Regulatoren für die Hong Konger Finanzbranche, und die Mitgliedschaft formalisiere die gemeinsame Arbeit der letzten Monate. Offenbar ist darunter ein "Proof-of-Concept"-Projekt, das zeigen soll wie und dass Blockchain Ledgers in live-Systemen der Finanzindustrie funktionieren.
Die Zusammenarbeit zwischen Banken und Regulatoren sei zentral, um Blockchain mainstreamfähig zu machen, begrüsste Charley Cooper, Managing Director des R3-Konsortiums im 'Wallstreet Journal' das Neu-Mitglied.
Entsprechend erfreut dürften auch Fintech- und Blockchain-Verfechter auf die Meldung reagieren. Sie betrachten die regulatorischen Rahmenbedingungen für Banken als Innovationshindernisse beim Inbetriebnehmen von Blockchain-Plattformen.
Neben dem New Yorker R3-Konsortium sind als weitere wichtige Arbeitsgruppen im Themenbereich Blockchain-Standards und -Software unter anderem Ethereum und das Hyperledger Project zu nennen (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

Maersk und IBM stampfen Logistik-Blockchain ein

Die "Tradelens"-Blockchain wurde einst als Paradebeispiel einer kommerziellen Blockchain-Anwendung beworben.

publiziert am 1.12.2022
image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022