Finnova wird Aktionariat erweitern

2. Dezember 2004, 09:12
  • rechenzentrum
  • finnova
image

Der in letzter Zeit äusserst erfolgreiche Software-Hersteller Finnova wird mittelfristig seinen Besitzerkreis ausdehnen.

Der Lenzburger Softwarehersteller Finnova reitet zur Zeit auf einer Erfolgswelle. Neben der Kantonalbank Graubünden haben sich auch 11 Regionalbanken für die Gesamtbankenlösung von Finnova entschieden. Doch Finnova ist immer noch im Besitz von sieben Kantonalbanken, die auch Kunden sind. "Das Kooperationsmodell wurde in der Vergangenheit immer wieder kritisiert", sagt Finnova-CEO Charlie Matter. "Unser Governance-Modell wird sich ändern."
Im Klartext: Finnova wird seine Besitzerschaft ausweiten. Von einem Börsengang ist allerdings nicht die Rede und im Gegensatz zum Kooperationsmodell geht es eben nicht darum, die eigenen Kunden als Mitbesitzer zu integrieren. Matter: "Ich bin ein starker Verfechter eines gesunden Wettbewerbs. Es ist gut, wenn ein Kunde zwischen verschiedenen Lösungen, Implementierungspartnern und Rechenzentren wählen kann."
Die rasante Ausweitung des Kundenkreises bringt einen Wachstumsschub bei Finnova mit sich. Gemäss Matter haben die Lenzburger dieses Jahr schon 10 Mitarbeitende eingestellt und wird zusätzlich 25 Entwickler von der GKB integrieren. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022