Finnova-Zertifizierung für HP-Integrity-Server

20. Dezember 2005, 10:46
  • rechenzentrum
  • finnova
  • hp
  • java
  • intel
image

Der Hersteller von Bankensoftware, Finnova, hat die Integrity-Server von HP für seine Lösungen zertifiziert, teilte HP heute mit.

Der Hersteller von Bankensoftware, Finnova, hat die Integrity-Server von HP für seine Lösungen zertifiziert, teilte HP heute mit. Die Integrity-Server mit Intel-Itanium-2-Prozessoren wurden getestet und die Java-Version für das Betriebssystem HP-UX11iv2 zertifiziert. Die Branchenlösung des Lenzburger Softwareherstellers kann gemäss HP bereits "seit Jahren" auch auf der HP-Tru64-Alpha-Plattform betrieben werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022