Fintech-Startup Qumram erhält frisches Kapital

22. Februar 2017, 10:28
  • fintech
  • zürich
  • startup
image

Das Fintech-Startup Qumram hat sich frisches Kapital gesichert.

Das Fintech-Startup Qumram hat sich frisches Kapital gesichert. Die Madrider Tech-Investoren "Mundi Ventures" investieren 1,5 Millionen Franken in den Anbieter von Compliance und Risk-Management-Lösungen für den Finanzsektor. Dies meldet das Zürcher Unternehmen.
Auf der Big Data-Plattform können jegliche Online-Information rechtssicher aufgezeichnet, wieder abgerufen und analysiert werden, so Qumram.
Das Unternehmen mit Hauptsitz Zürich hat Büros in London, New York, San Francisco, Barcelona und Amsterdam. Es beschäftigt auch Informatiker in Bangalore und in der Ukraine.
2016 konnte Qumram bereits 2,6 Millionen Franken Angel Funding verbuchen, welches den Vorstoss in die USA und nach Grossbritannien finanzieren soll. In den USA habe man den ersten Kunden gefunden, so die Mitteilung. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer IT-Startups sammeln weiterhin fleissig Geld

Im vergangenen Jahr wurden 2 Milliarden Franken in ICT- und Fintech-Startups investiert, was über die Hälfte der Startup-Investitionen hierzulande ausmacht.

publiziert am 26.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023