Firefox-Verbreitung beschleunigt?: 200 Millionen Downloads erreicht

2. August 2006, 16:00
  • international
image

Mozilla hat heute, Dienstag, offiziell bekannt gegeben, dass die Download-Zahlen für den „Firefox“-Browser die 200-Millionen-Grenze überschritten haben.

Mozilla hat heute, Dienstag, offiziell bekannt gegeben, dass die Download-Zahlen für den „Firefox“-Browser die 200-Millionen-Grenze überschritten haben. Gezählt wurden alle Downloads des Browsers seit der offiziellen Freigabe der Version 1.0 im November 2004. Für die ersten 100 Millionen Downloads hatte Firefox noch rund elf Monate gebraucht. Die zweiten hundert konnten nun bereits nach neuneinhalb weiteren Monaten verzeichnet werden. Einen weiteren Verbreitungsschub erhofft sich Mozilla mit der Veröffentlichung von Version 2.0, die noch in diesem Jahr erscheinen soll.
Über die tatsächlichen Anwenderzahlen bieten die Download-Zahlen naturgemäß wenig Aufschluss. Diverse Webforschungsinstitute wie NetApplications oder Onestat geben den globalen Marktanteil gegenwärtig mit zwischen acht und 13 Prozent an. Weitere Untersuchungen haben allerdings auch gezeigt, dass der Browser lokal beachtliche Werte einfahren kann und beispielsweise in Deutschland Spitzenwerte von bis zu 30 Prozent und mehr erreicht. (pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

EVGA stellt Produktion von Grafikkarten ein

Als Grund für das Ende nennt der Hardware-Hersteller Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Chipproduzenten Nvidia.

publiziert am 19.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1