Firewall-Weltrekord: 500 Gbit/s

26. März 2008, 10:08
  • security
image

Der schwedische Security-Spezialist Clavister hat bei Tests mit einer Technologie, die schon bald in seinen Security-Appliances eingesetzt werden soll, eine neue Leistungsstufe für Firewalls erreicht: 500 Gbit/s Datendurchsatz für normale Daten und 200 Gbit/s IPsec-VPN-Durchsatz stellen nach Angab

Der schwedische Security-Spezialist Clavister hat bei Tests mit einer Technologie, die schon bald in seinen Security-Appliances eingesetzt werden soll, eine neue Leistungsstufe für Firewalls erreicht: 500 Gbit/s Datendurchsatz für normale Daten und 200 Gbit/s IPsec-VPN-Durchsatz stellen nach Angaben von Clavister einen neuen Leistungsweltrekord dar.
Firewall-Leistungen dieser Grössenordnung sind für Grossunternehmen und Rechenzentren sowie vor allem auch für Telekommunikationsunternehmen interessant. Durch Internet-TV, HDTV usw. werden sie mit stark steigenden Datenmengen konfrontiert und Security-Komponenten werden potentiell zu Netzwerk-Engpässen.
Clavister will die neue Firewall-Technologie zur Grundlage einer kommenden Generation seiner Security-Plattform machen. Diese wird nach den Plänen der Schweden gegen Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyber-Angriffe: Einer ernst zu nehmende Gefahr erfolgreich begegnen und ihre Auswirkungen begrenzen

«Sie wurden gehackt und wir sind im Besitz sensibler Daten Ihres Unternehmens. Bei ausbleibender Lösegeldzahlung werden wir die Daten im Darknet zum Verkauf anbieten!»

image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022
image

Cambridge Analytica: US-Ermittler klagen Zuckerberg an

Der Konzernchef sei "direkt an Entscheidungen beteiligt gewesen", die zum Skandal geführt hatten, argumentiert der Generalstaatsanwalt.

publiziert am 24.5.2022
image

"Die Ransomware-Banden müssen ihre Kriegskassen wieder füllen"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im Nationalen Security-Zentrum (NCSC), erläutert im Interview die Bedrohungslage in der Schweiz. Und warum er eine Meldepflicht von Hacks für sinnvoll hält.

Von publiziert am 24.5.2022