Firmen kaufen wieder PCs

15. April 2010, 08:55
image

Weltweiter Computermarkt wächst kräftig.

Weltweiter Computermarkt wächst kräftig.
Die beiden renommiertesten IT-Marktforscher Gartner und IDC haben am Mittwoch die neusten Zahlen zum globalen PC-Markt veröffentlicht. Wie erwartet konnte der Markt auch im ersten Quartal wachsen, nachdem es bereits im vierten Quartal 2009 zu einer markanten Erholung gekommen war.
Im Jahresvergleich wuchs der PC-Markt im ersten Quartal gemäss IDC um 24,2 Prozent, laut Gartner um 27,4 Prozent. Der grösste Teil der Nachfrage kam von Unternehmen, die während der Krise auf Investitionen verzichtet hatten. Auch das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 7 kurbelte die Nachfrage sowohl im Business- als auch im Consumer-Segment an, sind sich die Marktforscher einig. Dies sind Einschätzungen, die beispielsweise auch vom weltgrössten Chiphersteller Intel geteilt werden.
Die beiden Marktforscher sind sich zudem einig, dass HP weiterhin vor Dell, Acer und Lenovo den PC-Markt anführt. Sie sind aber unterschiedlicher Meinung, was den fünften Platz angeht: Während IDC Toshiba an fünfter Stelle sieht, führt Gartner Asustek als fünftgrössten PC-Hersteller auf. Asus taucht somit erstmals bei einem der beiden Marktforscher unter den fünf grossen PC-Herstellern auf. Gartner glaubt, dass Toshiba und Asus je einen Marktanteil von 5,5 Prozent haben, wobei Asus aber etwas mehr Geräte absetzen konnte. Im Jahresvergleich konnte Asus seinen Absatz mehr als verdoppeln, während Toshibas Absatz "nur" um 35,8 Prozent stieg. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1