Flash bald auch auf TVs

20. April 2009, 12:49
  • international
  • adobe
image

Adobe wird heute Abend, wie US-Medien berichten, eine neue Flash-Version ankündigen, durch die die Multimedia-Plattform noch vor Ende dieses Jahres auch Unterhaltungselektronikgeräte wie TVs, Set-Top-Boxen, DVD-Player usw.

Adobe wird heute Abend, wie US-Medien berichten, eine neue Flash-Version ankündigen, durch die die Multimedia-Plattform noch vor Ende dieses Jahres auch Unterhaltungselektronikgeräte wie TVs, Set-Top-Boxen, DVD-Player usw. erobern soll. Eine Reihe von Partnerunternehmen wie Intel, Comcast, Disney Interactive, Netflix, Atlantic Records und New York Times Company will bei der Initiative mitmachen.
Damit könnte Adobe vor allem dem Konkurrenten Microsoft (Silverlight) in Bezug auf die Verbreitung seiner Plattform wieder ein grosses Stück weit enteilen. Gegenwärtig verwenden viele Webseiten Flash für Videos, Spiele, Animationen usw. und der Flash-Player ist daher auf einer überwiegenden Mehrzahl aller PCs installiert.
Wenn der Flash-Player nun auch auf Unterhaltungselektronikgeräten installiert wird, können diese Flash-Inhalte aus dem Internet direkt abspielen, ohne dass diese wie heute umcodiert werden müssen. User könnten so zum Beispiel alle Video-Clips von YouTube direkt auf dem TV betrachten. Auch Flash-basierte User-Interfaces könnten so direkt am Ferseher bedient werden, und Entwickler spezielle "Widgets" für TVs schreiben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1