Flash-Festplatten weiter auf dem Vormarsch

12. März 2008, 13:42
  • intel
  • samsung
image

Zwei aktuelle Meldungen belegen, dass Solid State Discs (SSD), also Festplatten auf Basis von NAND-Speicherchips, mit Macht auf den Markt drängen.

Zwei aktuelle Meldungen belegen, dass Solid State Discs (SSD), also Festplatten auf Basis von NAND-Speicherchips, mit Macht auf den Markt drängen. So bestätigte Intel gegenüber 'cnet', dass für das zweite Quartal 1,8 Zoll und 2,5 Zoll SSDs mit Kapazitäten von 80 bis 160 Gigabyte geplant sind. Derzeit bieten Geräte mit SSDs, wie sie alternativ für das Macbook Air erhältlich sind, maximal 64 GB Speicherkapazität. Intel würde demnach die Führung bei der Produktion von grossen Flash-Platten übernehmen, da die bislang grösste angekündigte SSD-HD von Samsung lediglich 128 GB fassen soll und auch erst für das Q3 erwartet wird. Mit ein Grund für diese Initiative dürften die weiter fallenden Preise für NAND-Chips sein. Intel war auf Grund des Preisverfalls Anfang März gezwungen seine Prognose für die Bruttomarge des ersten Quartals 08 um zwei Punkte zu senken.
Auch Hardwarespezialist Transtec springt derweil auf den Flash-Zug auf. In einer Unternehmensmeldung von heute kündigte das Unternehmen an, ab sofort alle Server und viele PCs mit einer SSD-Alternative anzubieten. Entsprechende Lösungen für RAID-Systeme seien in Vorbereitung. Der Preis pro Gigabyte soll je nach Speichervolumen zwischen 27 und 31 Schweizer Franken betragen. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Samsung investiert (sehr viel) in Forschung und Produktion

Der südkoreanische Elektronikhersteller will seine Produktion ausbauen. Dafür werden für 74 Milliarden US-Dollar 3 neue Fertigungsstätten errichtet.

publiziert am 24.8.2022
image

Wegen Korruption verurteilter Samsung-Chef begnadigt

Die Begnadigung soll Lee Jae-yong laut Justizminister erlauben, einen Beitrag zur "Überwältigung der wirtschaftlichen Krise" des Landes zu leisten.

publiziert am 12.8.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Intel lässt Persistent Memory sterben

Die vor Jahren angekündigte Speicherrevolution ist abgesagt.

publiziert am 2.8.2022