Flash-Streit: Kartellwächter werden Apple prüfen

5. Mai 2010, 08:42
  • technologien
  • apple
image

Apple hat mit neuen Bestimmungen für Entwickler die Flash-Technologie faktisch von iPhones und iPads verbannt.

Apple hat mit neuen Bestimmungen für Entwickler die Flash-Technologie faktisch von iPhones und iPads verbannt. Dies ruft nun die Kartellwächter auf den Plan. Wie US-Medien berichten, wird gegenwärtig zwischen dem US-Justizministerium und der Federal Trade Commission (FTC) lediglich noch darüber darüber beraten, wer den Hightech-Riesen unter die Lupe nehmen wird. Mit den Lizenzbestimmungen für App-Entwickler könnte Apple den Wettbewerb manipulieren, so die Begründung für eine möglichen Untersuchung. Ob tatsächlich eine offizielle Untersuchung eingeleitet wird, hängt aber vom Ergebnis der Prüfung ab.
Erst vor wenigen Tagen war der Streit darüber eskaliert und hatte zu einem persönlichen Wortgefecht zwischen den beiden CEOs Steve Jobs von Apple und Shantanu Narayen von Adobe geführt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023