FON-Router gratis für XING-Mitglieder

18. Dezember 2006, 15:14
    image

    Wie FON heute mitteilt, hat will die Business-Networking-Site XING (Ex-OpenBC) mit dem spanischen Start-Up kooperieren.

    Wie FON heute mitteilt, hat will die Business-Networking-Site XING (Ex-OpenBC) mit dem spanischen Start-Up kooperieren. Allen "Premium"-Mitgliedern von XING in Europa und den USA soll der "La Fonera"-Wirelessrouter von FON gratis angeboten werden. (Normalerweise kostet er mit 29,95 Euro allerdings auch nicht gerade die Welt).
    Entscheidender als der Preisnachlass dürfte es sein, dass sich XING anscheinend marketingmässig für den Start-Up FON engagieren will. Lars Hinrichs, CEO und Gründer von XING, meint dazu: "Wir haben uns für eine Kooperation mit FON entschieden, weil FON unseren Mitgliedern einen echten Mehrwert bietet. Durch den Internet-Zugang, der von der FON-Community XING-Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird, können unsere Mitglieder kostenfrei fast überall auf der Welt miteinander kommunizieren."
    FON möchte eine globale Community von Privatanwendern initiieren, die ein alternatives WLAN-Netzwerk aufbaut. FON-Mitglieder hängen den "La Fonera"-Router an ihren privaten Internetanschluss. Der Router stellt nun als Besonderheit zwei drahtlose Netzwerke zur Verfügung, ein privates und ein "öffentliches". Das öffentliche Netz kann von anderen "Foneros" gratis genützt werden. Geld verdienen will FON durch nicht-Mitglieder, die das Netz ebenfalls nützen können, aber dafür drei Euro pro Tag bezahlen – verglichen mit anderen WiFi-Hotspot-Preisen immer noch recht wenig.
    Damit man das FON-Netzwerk nutzen kann, muss man sich natürlich innerhalb der Reichweite eines Mitglieder-Routers befinden. FON glaubt, dass vor allem in Städten mit der Zeit eine einigermassen ausreichende Abdeckung entsteht, die FON zu einer billigen Alternative zu anderen Netzwerken macht – gerade in dieser Beziehung könnte die Kooperation mit XING etwas bringen. Gegenwärtig hat FON gemäss eigenen Angaben weltweit rund 190'000 Mitglieder. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Adfinis ernennt einen CTO

    CEO Nicolas Christener, bisher auch CTO des Open-Source-Dienstleisters, will sich vermehrt mit Wachstumsplänen beschäftigen.

    publiziert am 3.10.2022
    image

    Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

    Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

    publiziert am 3.10.2022
    image

    Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

    Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

    publiziert am 3.10.2022