Forcepoint lässt von Infinigate vertreiben

7. September 2017, 15:03
  • channel
  • infinigate
  • schweiz
  • dach
image

Der amerikanische Anbieter Forcepoint baut das Vertriebsnetzwerk aus.

Der amerikanische Anbieter Forcepoint baut das Vertriebsnetzwerk aus. Die Produkte des Anbieters von Content- und IT-Security-Lösungen sind in Österreich und in der Schweiz neu über den VAD Infinigate erhältlich. Somit erhalten die Reseller Zugriff auf das Portfolio an Lösungen für Netzwerksicherheit, User und Entity Behavior Analytics, Insider Threat Detection und Data Loss Prevention, Cloud-Application- sowie E-Mail- und Web-Security.
In Deutschland arbeiten die beiden Unternehmen schon länger zusammen. Bei der Ausweitung des Distributionsnetzwerkes handle es sich nach der Berufung von Nicolas Fischbach zum globalen Cloud CTO mit Sitz in der Schweiz und Stefan Maierhofer als Area Vice President für Zentral- und Osteuropa um einen weiteren wichtigen Schritt für die Stärkung des Europageschäftes des US-Unternehmens. Der Ausbau der Vertriebsstruktur in der DACH-Region sei von hoher Bedeutung für die globale Neuausrichtung von Forcepoint, wie Renold Gehrke, Manager Channel & SME Sales CE, ergänzt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022