Forderung nach gratis WLAN in Bern erneut abgelehnt

12. Januar 2018, 16:35
  • e-government
  • bern
image

Der Berner Stadtrat hat eine Forderung nach flächendeckendem, kostenlosem WLAN in der Stadt Bern erneut abgelehnt.

Der Berner Stadtrat hat eine Forderung nach flächendeckendem, kostenlosem WLAN in der Stadt Bern erneut abgelehnt. Der neue Anlauf von bürgerlichen Fraktionen, ein WLAN-Netz zu schaffen, das mittels zentraler Authentisierung einen Benutzer automatisch mit dem nächst gelegenen WLAN verbindet, ist damit gescheitert.
Eigentlich stellte die Berner Stadtregierung bereits 2008 ein flächendeckendes WLAN in Aussicht. So richtig viel Schwung kam aber nie in die Sache. 2012 versuchte die BDP/CVP-Fraktion mit einem Vorstoss Druck zu machen. Auch dieser Vorstoss scheiterte jedoch dazumal im Stadtparlament. Im Februar 2015 schliesslich blies die Stadtregierung die WLAN-Offensive aus Kostengründen ab. Der Nutzen sei im Vergleich zu den Kosten zu gering.
Nun starteten die Fraktionen GFL/EVP, BDP/CVP und FDP einen neuen Anlauf. Sie forderten eine nicht gewinnorientierte Trägerschaft zu schaffen, welche die Planung, den Aufbau und den Betrieb des Netzes an die Hand nimmt und alle Akteure koordiniert. "Die Zielgruppe sind Touristen und Jugendliche sowie Wenigverdienende, welche sich eine Flatrate nicht leisten können", sagte Matthias Stürmer (EVP) im Namen der Motionäre.
Obwohl innerhalb vieler Fraktionen keine Einigkeit herrschte, wurde der Vorstoss schlussendlich mit 35 Nein zu 26 Ja bei 5 Enthaltungen abgelehnt. Da half auch nicht, dass die Motionäre bereit waren, den Vorstoss in ein Postulat zu wandeln. Das Anliegen wäre dadurch nur zur Prüfung an den Gemeinderat geleitet worden. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

Podcast: Eh, eh, eh... EPD, E-Impfbüechli und E-ID

Ein neuer Anlauf mit dem digitalen Impfbüechli steht bevor. Und auch beim EPD solls endlich vorwärtsgehen. Aber kommt das gut? Darüber reden wir in der aktuellen Podcast-Folge und sagen, was das alles mit der E-ID zu tun hat.

publiziert am 23.9.2022
image

Berner Verwaltung soll Verfügungen digital signieren können

Das KAIO sucht einen Anbieter von Standardsoftware für qualifizierte elektronische Unterschriften.

publiziert am 21.9.2022