ForeScout will mit SecurityMatters Marktbasis ausbauen

13. November 2018, 10:24
  • security
  • iot
  • netzwerk
  • übernahme
  • zukauf
  • sicherheit
image

Der israelische IoT-Sicherheitsspezialist ForeScout hat soeben für 113 Millionen Dollar in bar SecurityMatters gekauft.

Der israelische IoT-Sicherheitsspezialist ForeScout hat soeben für 113 Millionen Dollar in bar SecurityMatters gekauft. Das zugekaufte Unternehmen adressiert den Netzwerkschutz von Operational-Technology (OT), überwacht und kontrolliert also ins Netzwerk eingebundene Industriegeräte.
Durch die nun mögliche Kombination der Absicherung von OT- und industriellen Umgebungen könne man den bisherigen Zielmarkt um 50 Prozent erweitern, heisst es bei dem Anbieter einer Plattform für durchgehende, agentenlose Gerätesichtbarkeit und -kontrolle.
Die Akquisition erfolgt ein Jahr nach dem Börsengang von ForeScout. Hierzulande werden Produkte von Forescout laut Web-Seite über den Disti Arrow und diverse Reseller vertrieben. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 1
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022