Forscher-Kiste für Luzern

5. Januar 2015, 15:48
  • politik & wirtschaft
  • luzern
  • fachkräftemangel
image

Die Pädagogische Hochschule Luzern will künftig Schulklassen eine Art "Forscher-Kiste" anbieten.

Die Pädagogische Hochschule Luzern will künftig Schulklassen eine Art "Forscher-Kiste" anbieten. Damit sollen die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) einen höheren Stellenwert bekommen - und langfristig zu mehr Fachkräften in diesen Bereichen führen.
Durch diese Kisten sei es für die Schulklassen möglich, direkt im Schulzimmer zu tüfteln. Eine weitere Idee ist, die SchülerInnen mit dem Handy forschen zu lassen, berichtet das 'Regionaljournal Zentralschweiz'. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neues Bündner Hochschulzentrum wird massiv teurer

Statt 130 soll der Neubau in Chur 178 Millionen Franken kosten. Schuld sind auch gestiegene IT-Kosten.

publiziert am 10.8.2022
image

Bundesverwaltung testet Videoidentifikation

Als Alternative zur Smartcard wird die Ausweiskontrolle per Video geprüft. Die von Intrum gelieferte Lösung soll einen einfacheren Zugang zu den Bundessystemen bieten.

publiziert am 10.8.2022 3
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022
image

USA wollen mit 280 Milliarden die Chip-Produktion ankurbeln

Präsident Biden unterzeichnete ein entsprechendes Gesetzespaket. Mit den Fördergeldern soll die Abhängigkeit von Asien reduziert werden.

publiziert am 10.8.2022