Foxconn will Chip-Sparte von Toshiba kaufen

1. März 2017, 16:43
  • international
  • chips
  • verkauf
  • übernahme
image

Foxconn will ein Angebot für das Chip-Geschäft von Toshiba machen, dies meldet 'Reuters'.

Foxconn will ein Angebot für das Chip-Geschäft von Toshiba machen, dies meldet 'Reuters'. Dies sei definitiv und er sei "sehr zuversichtlich", man könne es auch kaufen, so Firmengründer Terry Gou am Mittwoch.
Der japanische Konzern Toshiba taumelt und überlegt, die Chip-Sparte zu verkaufen, weil er einen 6,3-Milliarden-Dollar-Abschreiber in seiner Nuklear-Sparte tätigen musste.
Gou argumentiert laut 'Reuters', man könne Toshiba helfen, die Chips weltweit in vielen Produkten zu verkaufen, die Foxconn für andere herstellt. Er sagte zudem, er sei im Rahmen eines Angebots auch offen für Partnerschaften. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022