Freiburg bekommt neuen IT-Chef

5. Juli 2013 um 12:17
  • e-government
image

In Freiburg ist Philippe Savary vom Staatsrat definitiv zum neuen Direktor des Amtes für Informatik und Telekommunikation (ITA) ernannt worden.

In Freiburg ist Philippe Savary vom Staatsrat definitiv zum neuen Direktor des Amtes für Informatik und Telekommunikation (ITA) ernannt worden. Man habe ihn unter 50 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt, teilt die Finanzdirektion mit. Savary, der bis anhin Direktionsadjunkt beim Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt (ASS) war, hatte Anfang April zunächst die interimistische Leitung des Amtes übernommen. Er soll vom 1. Juli bis zum 30. Oktober zu 60 Prozent als Direktor des ITA und zu 40 Prozent beim ASS arbeiten.
Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker folgt damit auf Roland Marro, der im März nach einem Computerdiebstahl durch einen Angestellten als Direktor zurückgetreten war. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Parldigi direkt: Open Source in der Verwaltung – Deutschland machts vor!

Die Schweiz muss vom grossen Nachbarn lernen und nicht wiederholt die gleichen Fehler machen, berichtet Parldigi-Vorstandsmitglied Adrian Zimmermann.

publiziert am 21.2.2024
image

St. Galler Kantonsrat bewilligt Nachtragskredite für Steuersoftware

Mitte-EVP und GLP wollten die Entwicklung einer neuen Steuersoftware für die Steuerverwaltung stoppen, wurden aber von der Mehrheit überstimmt. Dem 74-Millionenprojekt steht nichts mehr im Weg.

publiziert am 20.2.2024
image

EU knöpft sich Big Tech vor

Im Rahmen des Digital Services Act will die Europäische Union Tiktok untersuchen. Bei Apple steht ebenfalls Ungemach vor der Tür.

publiziert am 20.2.2024
image

Deutsche erhalten ein "Recht auf digitale Verwaltungsleistungen"

Ab 2028 will Deutschland alle Verwaltungsleistungen digital anbieten. Geregelt ist das Ganze im Onlinezugangsgesetz. Dabei wird zum Beispiel im Süden der Republik noch immer munter gefaxt.

publiziert am 20.2.2024