Freiburger Gemeinden führen Ruf-GEVER ein

4. September 2012, 14:04
  • e-government
image

Wie der Softwarehersteller Ruf mitteilt, hat sich das Rechenzentrum Gemeinden Deutschfreiburg (RZGD) nach einer "intensiven Evaluationsphase" für die Geschäftskontroll- und Dokumentenverwaltung "Mosaïque" von AIB Informatik als Standard Geschäftsverwaltungs-Lösung (GEVER) entschieden.

Wie der Softwarehersteller Ruf mitteilt, hat sich das Rechenzentrum Gemeinden Deutschfreiburg (RZGD) nach einer "intensiven Evaluationsphase" für die Geschäftskontroll- und Dokumentenverwaltung "Mosaïque" von AIB Informatik als Standard Geschäftsverwaltungs-Lösung (GEVER) entschieden. Ruf hatte AIB vor zwei Jahren übernommen.
Das RZGD, das bislang keine GEVER-Lösung betrieben hat, vereint 16 Freiburger Gemeinden im Sense- und Seebezirk. Nach einer Pilotphase sollen 2013 die ersten Gemeinden produktiv mit der neuen GEVER- Lösung zu arbeiten beginnen. 2014 kommen in einer zweiten Welle noch weitere Gemeinden hinzu.
Die effektive Beschaffung der GEVER-Lösung muss allerdings jede Gemeinde einzeln tätigen. Es gibt keinen Zwang, dass alle Gemeinden diese Lösung einsetzen müssen. Daher kann auch nicht vorausgesagt werden, wie hoch der effektive Beschaffungsbetrag sein wird, erklärt Ruf auf Anfrage. Die Gesamtsumme des Auftrags liege aber auch in der Summe unter dem relevanten Schwellwert. Deshalb sei kein offenes oder selektives Verfahren mit öffentlicher Publikation gewählt worden.
"Mosaïque" ist derzeit bei über 40 Kunden in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz im Einsatz. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022