Freiburger Gemeinden führen Ruf-GEVER ein

4. September 2012 um 14:04
  • e-government
image

Wie der Softwarehersteller Ruf mitteilt, hat sich das Rechenzentrum Gemeinden Deutschfreiburg (RZGD) nach einer "intensiven Evaluationsphase" für die Geschäftskontroll- und Dokumentenverwaltung "Mosaïque" von AIB Informatik als Standard Geschäftsverwaltungs-Lösung (GEVER) entschieden.

Wie der Softwarehersteller Ruf mitteilt, hat sich das Rechenzentrum Gemeinden Deutschfreiburg (RZGD) nach einer "intensiven Evaluationsphase" für die Geschäftskontroll- und Dokumentenverwaltung "Mosaïque" von AIB Informatik als Standard Geschäftsverwaltungs-Lösung (GEVER) entschieden. Ruf hatte AIB vor zwei Jahren übernommen.
Das RZGD, das bislang keine GEVER-Lösung betrieben hat, vereint 16 Freiburger Gemeinden im Sense- und Seebezirk. Nach einer Pilotphase sollen 2013 die ersten Gemeinden produktiv mit der neuen GEVER- Lösung zu arbeiten beginnen. 2014 kommen in einer zweiten Welle noch weitere Gemeinden hinzu.
Die effektive Beschaffung der GEVER-Lösung muss allerdings jede Gemeinde einzeln tätigen. Es gibt keinen Zwang, dass alle Gemeinden diese Lösung einsetzen müssen. Daher kann auch nicht vorausgesagt werden, wie hoch der effektive Beschaffungsbetrag sein wird, erklärt Ruf auf Anfrage. Die Gesamtsumme des Auftrags liege aber auch in der Summe unter dem relevanten Schwellwert. Deshalb sei kein offenes oder selektives Verfahren mit öffentlicher Publikation gewählt worden.
"Mosaïque" ist derzeit bei über 40 Kunden in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz im Einsatz. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Schwyz will ein zentrales E-Gov-Portal aufbauen

Im Innerschweizer Kanton soll die Bevölkerung in Zukunft mehr Behördendienstleistungen online in Anspruch nehmen können.

publiziert am 16.5.2024
image

EFK: Bund sollte Office ohne Cloudanbindung so lange wie möglich einsetzen

Die Eidgenössische Finanzkontrolle kritisiert den Bund für die Einführung von M365. Die Verlängerung einer On-Premises-Lösung sei zu wenig geprüft worden und die Komplexität für Mitarbeitende nehme zu.

publiziert am 16.5.2024 4
image

Finanzkommission: Beim Bund laufen zu viele IT-Projekte gleichzeitig

Die Finanzkommission des Ständerats empfiehlt dem Bundesrat mehr Zurückhaltung bei der Aufgleisung neuer Projekte.

publiziert am 16.5.2024
image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024