Freiburger KMU können nun Digitalisierung büffeln

10. Oktober 2019, 09:08
  • politik & wirtschaft
  • digitalisierung
image

FriDigital, eine Partnerschaft zwischen der Freiburger Arbeitgeberverband (UPCF) und der der Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR), lanciert eine Reihe von Kursen.

FriDigital, eine Partnerschaft zwischen der Freiburger Arbeitgeberverband (UPCF) und der der Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR), lanciert eine Reihe von Kursen. Das Ziel sei es, den KMU in der Region eine breite Auswahl an Ausbildungsmodulen zur Digitalisierung anzubieten. Sie seien speziell auf die Bedürfnisse und Erwartungen von KMU-Vertretern zugeschnitten, sagt FrDigital.
Gegenwärtig bietet FriDigital vier Module an, die in jeweils drei Abenden absolviert werden. Die Module "Cybersecurity" sowie "Marketing und soziale Medien" starten Anfangs November, die Module "E-Commerce" und "Webseite und Internet" im Januar. Für Mitglieder des Arbeitgeberverbands kosten sie 650 Franken pro Modul, für Nichtmitglieder 950 Franken. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meta kassiert weitere Millionenbusse

Irland verhängt eine Strafe von 265 Millionen Euro gegen Meta. Grund sind erneut Datenschutzverstösse des Konzerns.

publiziert am 28.11.2022
image

«Wir wollten unser Teamwork moderner gestalten»

Gemeinsam mit der novaCapta hat die Erni Gruppe Ihre Arbeitswelt digitalisiert. Welche Herausforderungen dabei gemeistert wurden und welche Rolle die Bausteine von Microsoft spielen, verraten uns Andreas Wermelinger und Pascal.

image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022
image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022