Freies Internet: In den USA soll Netzneutralität herrschen

21. September 2009, 13:21
  • telco
  • usa
image

Die amerikanische Regierung will nach einem Bericht des 'Wall Street Journal' (WSJ) noch heute Gesetzesvorschläge zur Netzneutralität vorstellen.

Die amerikanische Regierung will nach einem Bericht des 'Wall Street Journal' (WSJ) noch heute Gesetzesvorschläge zur Netzneutralität vorstellen. Mit den Gesetzesentwürfen will die "Federal Communications Commission" (FCC) sicherstellen, dass alle über die Netze von Internet-Providern verbreiteten Daten gleich behandelt werden. Würden die Vorschläge angenommen, so dürften die Netzbetreiber beispielsweise bandbreitenlastige Dienste wie Tausch- oder Videoplattformen nicht mehr benachteiligen.
Gerade in den USA gibt das Thema seit längerem zu Diskussionen Anlass. Einige amerikanische Provider bekämpfen die Bestrebungen zur Netzneutralität, weil sie für datenintensive Anwendungen mehr Geld verlangen wollen - und dies sowohl vom Anbieter als auch vom Nutzer solcher Dienste. Als Begründung nennen die Provider unter anderem die Notwendigkeit, den intensiven Verkehr auf ihren Leitungen flexibel managen zu müssen und mit den stetig steigenden Investitionen in die Netzstruktur.
Wie das 'WSJ' schreibt, soll der Vorschlag der FCC auch für die Mobilfunknetze gelten, was wiederum auch die Handynetzbetreiber auf die Barrikaden treibt. Damit würde nämlich dort die Sperrung einzelner Dienste, wie etwa Skype, hinfällig. Auch hierzulande sperren die drei Betreiber die Nutzung von Skype über ihre Mobilfunknetze.
Der Chef der FCC, Julius Genachowski, gilt als enger Vertrauter des US-Präsidenten Barack Obama. Dieser wiederum versprach in seiner Wahlkampagne bereits damals, für die Netzneutralität zu sorgen. Noch vor zwei Jahren hatte sich das US-Justizdepartement gegen die "Net Neutrality" ausgesprochen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA wollen mit 280 Milliarden die Chip-Produktion ankurbeln

Präsident Biden unterzeichnete ein entsprechendes Gesetzespaket. Mit den Fördergeldern soll die Abhängigkeit von Asien reduziert werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Chipkonzern Micron will 40 Milliarden Dollar in US-Produktionsanlagen stecken

Das US-Gesetz zur Förderung der Halbleiter-Produktion trägt erste Früchte.

publiziert am 9.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022