Frisches Geld für Myriad

27. August 2013, 12:16
  • technologien
image

Der Schweizer Handysoftwarehersteller Myriad ist mit seiner vor zwei Wochen beschlossenen Kapitalerhöhung erfolgreich.

Der Schweizer Handysoftwarehersteller Myriad ist mit seiner vor zwei Wochen beschlossenen Kapitalerhöhung erfolgreich. Wie das Unternehmen heute mitteilt, wurden Bezugsrechte für rund 93 Prozent der neu ausgegeben Aktien gezeichnet. Myriad werden dadurch, wenn die Aktien verkauft sind vor dem Abzug von Gebühren, knapp 21 Millionen Franken zufliessen. Die übrig gebliebenen neuen Aktien sollen nun in einem zweiten Schritt an weitere Investoren verkauft werden.
Der Verwaltungsratspräsident Erik Hansen freut sich: Die Aktionäre hätten damit ihre Unterstützung für die neue Strategie des Managements gezeigt und das Unternehmen sei nun gut positioniert, um diese Strategie auch umzusetzen.
Myriad wird 30,5 Millionen Aktien zu einem Nominalwert von zehn Rappen ausgegeben. Das Aktienkapital erhöht sich dadurch um etwas mehr als einen einen Drittel auf 9,2 Millionen Franken. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Apple testet offenbar USB-C-Anschlüsse fürs iPhone

Schafft Apple die Lightning-Anschlüsse ab? Einem Bericht zufolge könnten iPhones mit USB-C-Anschluss ab 2023 kommen. Auslöser dafür dürfte die EU sein.

publiziert am 17.5.2022
image

Itanium: HPE ringt Oracle doch noch nieder

Der 2011 begonnene Gerichtsstreit zwischen den beiden IT-Riesen ist wohl endgültig vorbei. Oracle muss 3 Milliarden Dollar blechen. Womöglich das beste Itanium-Geschäft der Geschichte von HPE.

publiziert am 17.5.2022
image

Payment-Startup Klarpay sichert sich 3 Millionen Franken

Nach einer Finanzierungs­runde will das Finma-lizenzierte Fintech das Wachstum vorantreiben.

publiziert am 17.5.2022