Frisches Geld für Myriad

27. August 2013, 12:16
  • technologien
image

Der Schweizer Handysoftwarehersteller Myriad ist mit seiner vor zwei Wochen beschlossenen Kapitalerhöhung erfolgreich.

Der Schweizer Handysoftwarehersteller Myriad ist mit seiner vor zwei Wochen beschlossenen Kapitalerhöhung erfolgreich. Wie das Unternehmen heute mitteilt, wurden Bezugsrechte für rund 93 Prozent der neu ausgegeben Aktien gezeichnet. Myriad werden dadurch, wenn die Aktien verkauft sind vor dem Abzug von Gebühren, knapp 21 Millionen Franken zufliessen. Die übrig gebliebenen neuen Aktien sollen nun in einem zweiten Schritt an weitere Investoren verkauft werden.
Der Verwaltungsratspräsident Erik Hansen freut sich: Die Aktionäre hätten damit ihre Unterstützung für die neue Strategie des Managements gezeigt und das Unternehmen sei nun gut positioniert, um diese Strategie auch umzusetzen.
Myriad wird 30,5 Millionen Aktien zu einem Nominalwert von zehn Rappen ausgegeben. Das Aktienkapital erhöht sich dadurch um etwas mehr als einen einen Drittel auf 9,2 Millionen Franken. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Westeuropa holt bei 5G-Nutzung rasant auf

Der Rückstand auf Nordamerika ist noch gross, soll sich aber laut einer Studie bald deutlich verkleinern.

publiziert am 30.11.2022
image

Mit 5G in Flugzeugen soll das Ende des Flugmodus kommen

Die EU-Kommission plant, 5G für Airlines zu erlauben. Damit könnten Passagiere ihre Smartphones in der Kabine normal nutzen.

publiziert am 28.11.2022 2